TSV 1860 Ansbach - Aktuelles

Verleihung des Deutschen Sportabzeichens 2015

SportabzeichenBei der Turnabteilung des TSV 1860 Ansbach e. V. legten im Jahr 2015 dreißig Freizeitsportler erfolgreich die Prüfung für das Deutsche Sportabzeichen ab. In einer kleinen Feierstunde wurden am Dienstag die Sportler mit Abzeichen und Urkunden durch den Abteilungsleiter Claus Krißgau ausgezeichnet.

Weiterlesen

Volleyball: U 14 Mittelfränkischer Meister

Das Team U 14 I (Katia Kapischke, Pia Loscher, Cara Grötzner, Viktoria Settler und Mannschafts­führerin Selina Porzner) mit Trainerin Birgit Botsch erkämpften sich in Fürth den Titel Mittelfränkischer Meister. Damit ist das Team für die Nordbayerische Meisterschaft qualifiziert.
Ebenfalls für die Nordbayerische Meisterschaft hat sich die U16 qualifiziert: Carina Allendörfer, Patricia Stürmer, Alle Heumann, Madga Wolf, Tamara Weis, Jenny Lummer, Anika Lethmeier, Erika Meyer, Judith Würtz. Trainiert wird das Team von Karl-Heinz Dumler.

Weiterlesen auf der Seite der Volleyball-Abteilung

Jahressportlerehrung der Stadt Ansbach

E 6Am Sonntag, 31. Januar 2016 fand im Angletsaal die Ehrung der erfolgreichen Sportler und Sportlerinnen des Jahres 2015 durch die Stadt Ansbach statt. Das Thema des Abends lautete "Sport ist zeitlos".
Die Cheerleader der Ansbach Grizzlies leiteten schwungvoll den Abend ein. Lisa van der Linden begrüßte die Ehrengäste und moderierte die Ehrungsfeier.

Weiterlesen

Schwimmen: Masters Jahresauftakt - Feucht präsentiert sich in TOP-Form in der AK 40

Die 27. Internationalen Masters im Schwimmen fanden am vergangenen Wochenende im 50. Jahr des Bestehens des 1. SSV Ingelheim statt, die mittlerweile im Nachbarort Gau-Algesheim ausgetragen werden. Jedes Jahr kommen aus dem In- und Ausland Masters aus vielen Vereinen, um sich am Jahresanfang mit Kameradinnen und Kameraden in ihren Altersklassen zu messen, Rekorde zu schwimmen oder Bestmarken für das kommende Jahr vorzulegen.

Weiterlesen

Weihnachts- und Neujahrsgruß des Präsidenten

kiermeierLiebe TSV-Mitglieder, sehr geehrte Freunde und Förderer des TSV 1860 Ansbach e. V.,
das Jahr 2015 neigt sich dem Ende zu. Zeit, das abgelaufene Jahr Revue passieren zu lassen.

Weiterlesen

Frieder Gröger erhält das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten

Ehrung GAm 10.12.2015 hat Frieder Gröger aus der Hand von Oberbürgermeisterin Carda Seidel das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten für Verdienste von im Ehrenamt tätigen Frauen und Männern erhalten.

Weiterlesen

Heinz Hübner erhält das Ansbacher Stadtsiegel

Ehrung 1Am 10.12.2015 hat Heinz Hübner aus der Hand von Oberbürger­meisterin Carda Seidel das Ansbacher Stadtsiegel von 1532 erhalten. Bei der offiziellen Verleihung in der Karlshalle würdigten Frau Oberbürgermeisterin Seidel und der Laudator Otto Schaudig die vielfältigen und langjährigen Verdienste von Heinz Hübner, der seit 1950, also inzwischen bereits 65 Jahre, Mitglied in unserem Verein ist. Seine sportliche Laufbahn begann er bei der Boxabteilung, wo er sehr erfolgreich war.

Weiterlesen

Schwimmen: Zwei 4. Plätze bei den Deutschen Masters

Schwimm DMTSV Masters bei den 6. Kurzbahnmeisterschaften im Schwimmen in Freiburg - Christiane Feucht schwimmt persönliche Bestzeit über 100 Meter Schmettern Christiane Feucht schwamm bei den 6. Deutschen Masters Kurzbahn Meisterschaften im Freiburger Westbad im 25 Meter Becken persönliche Bestzeit über 100 Meter Schmettern in der Zeit von 1:09,45 min. Konsequenter Trainingsfleiß nach den von ihr selbst und dem weiteren Masters Trainer Thomas Berger ausgearbeiteten Trainingsplänen sind der Lohn für diese TOP-Leistung. Somit ist Christiane Feucht mit dem 4. Platz bei diesen Deutschen Meisterschaften nicht ganz unzufrieden, da sie auch nur um wenige 1/100 Sekunden einen Platz auf dem Treppchen verfehlte und ihr Wettkampf am vergangen Samstag in der Altersklasse 35 ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen um den Deutschen Meistertitel war. Unzufrieden auch deshalb nicht, weil sie in diesem Jahr bei Deutschen Meisterschaften bereits im 50 Meter Becken in Regensburg und bei den Freiwassermeisterschaften im Bodensee in Lindau jeweils eine Bronzemedaille gewonnen hatte.
Bereits am Freitag startete Peter Becker bei diesen Meisterschaften, an denen etwa 900 Schwimmer mit 3700 Einzel- und Staffelstarts teilnahmen. Der Start über die Strecke von 200 Meter Freistil ergab auch bei ihm „nur“ den 4. Platz. Die doch ansprechende Zeit von 2:51,72 min. in der Altersklasse 70 war ebenfalls mit ein Erfolg der Masters Trainingspläne von Feucht und Berger.

Taekwondo: Internationaler Park Pokal - Bronze für Samim Abasi

Park pokal 1Am 4. Dezember 2015 fand in Sindelfingen der internationale Parkpokal im Taekwondo-Zweikampf- ein internationales Bundesranglistenturnier -statt. Vom TSV 1860 Ansbach startete Samim Abasi in der Klasse Herren bis 58 kg.
Im Viertelfinale traf er auf Butt, Abdelqadeer aus Hessen. Samim kämpfte sehr konzentriert und dominierte den Kampf von Anfang an. Allerdings wurde es in der dritten Runde spannend, als beide Kämpfer 10 Punkte auf dem Konto hatten. Samim gelang es mit einem gezielten Kopftreffer drei Punkte Vorsprung herauszuholen, die sein Gegner nicht mehr ausgleichen konnte. Mit 16:11 Punkten gewann Samim überlegen das Viertelfinale.
Im Halbfinale gelang es ihm leider nicht, den Kampf zu gewinnen. Er unterlag seinem Gegner aus Afghanistan. Samim erreichte in der Gesamtwertung den dritten Platz und konnte die Bronzemedaille mit nach Hause nehmen.

TSV 1860 Ansbach: Jahressportlerehrung

GuentherAm 3. Dezember ehrte der TSV 1860 Ansbach seine 135 erfolgreichsten Sportler und Sportlerinnen des Jahres 2015 im Rahmen einer Festveranstaltung in der Karlshalle. Präsident Günther Kiermeier betonte in seiner Ansprache, dass die Erfolge der Sportler den TSV 1860 Ansbach e. V. weit über die Grenzen Ansbachs hinaus und damit auch den Namen der Stadt Ansbach national und international bekannt machten. Günther Kiermeier freute sich, dass er 59 Erwachsenen und 76 jugendlichen Sportlern die Plaketten überreichen konnte. Er betonte: "Gerade der hohe Anteil an Jugendlichen zeigt, dass wir mit unserer Jugendarbeit auf dem richtigen Weg sind. Dies lässt uns optimistisch in die Zukunft blicken."

Weiterlesen