TSV 1860 Ansbach - Aktuelles

Taekwondo: Uwe Kärger ist Mittelfränkischer Meister im Zweikampf

DSC 0110webAm Samstag, 28. März 2015, startete die Bayerische Taekwondo Union die neue Wettkampfsaison in Schwabach mit dem 1. Bayernpokal in der olympischen Disziplin Zweikampf. Diese Meisterschaft war das erste Qualifikationsturnier 2015 für die Bayerische Meisterschaft. Es wurde in zwei Leistungsklassen gekämpft. Die Leistungsklasse II umfasste alle Starter vom Gelb- bis zum Grün-Blaugurt (8. bis 5. Kup). In der Leistungsklasse I starteten alle Sportler ab dem blauen Gürtel (2. Kup). In der LK II qualifiziert nur der erste Platz für die Bayerische Meisterschaft, in der LK I die beiden ersten Plätze. Von der Abteilung Taekwondo des TSV 1860 Ansbach gingen zwei Sportler an den Start.

Weiterlesen

Taekwondo: Inge Bühler-Saal als Schulsport- und Frauenbeauftragte in den Vorstand der BTU gewählt

Vorstand 2015Am 7. März 2015 fanden bei der Mitgliederversammlung der Bayerischen Taekwondo Union Neuwahlen statt. Von der Abteilung Taekwondo des TSV 1860 Ansbach hatte sich Abteilungsleiterin Inge Bühler-Saal um die Position der Referentin für Schulsport und Frauenbeauftragte beworben. Sie wurde mit überwältigener Mehrheit gewählt.
Der neue Vorstand der BTU setzt sich wie folgt zusammen:

Weiterlesen

LAUF10! kann mehr!

BerlinHalbmarathonis 2015 beEine Gruppe Läuferinnen und Läufer der Laufgruppe LAUF10! startete beim 35. Berliner Halbmarathon. Zwölf Wochen Training unter der Leitung von Dietmar Wagner dienten als Vorbereitung für die größte Veranstaltung dieser Art in Deutschland. Am Sonntag, den 29. März, um ca. 10:15 starteten die neun Ansbacher unter, wie Berliner Medien berichteten, erschwerenden Bedingungen durch das Sturmtief Niklas auf die 21,1 km-Strecke. Für sechs Damen und zwei Herren war es der erste Halbmarathon. Vom Alexanderplatz durch das Brandenburger Tor und an der Siegessäule vorbei zum Schloss Charlottenburg. Zurück über Kurfürstendamm und Potsdamer Platz erreichten 8716 weibliche und 14825 männliche Finisher das Ziel. Unter ihnen unsere „LAUF21er“ mit folgenden Ergebnissen:

Weiterlesen

Schatzmeister Rudi Soult ist am 12.03.2015 verstorben

Wir trauern um unser langjähriges Vorstandsmitglied Rudi Soult, der für uns alle unerwartet am 12.03.2015 verstorben ist. Mit ganzem Herzen und großem Idealismus war er dem Sport und seinem TSV 1860 Ansbach zugetan. Rudi wirkte über 20 Jahre in der Vorstandschaft mit, davon war er 16 Jahre Schatzmeister unseres Vereins. Seinen Rat als anerkannten Finanzfachmann wussten wir immer zu schätzen.
Für seine besonderen Verdienste um den Sport im Verein sowie im Bayerischen Landessportverband und im Stadtverband für Sport hat Rudi Soult im Jahr 2013 die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland erhalten. Vom Bayerischen Landessportverband wurde Rudi Soult mit der zweithöchsten Auszeichnung, der Verdienstnadel in Gold mit Brillantenkranz geehrt. Im Kreisverband Ansbach ist Rudi Soult der einzige Träger dieser hohen Auszeichnung.
Rudi Soult hinterlässt in unserem Verein eine große Lücke. Wir verlieren mit ihm einen hochgeschätzten und beliebten Sportkameraden und Freund.

In Dankbarkeit und stillem Gedenken nehmen wir Abschied.

Günther Kiermeier
Präsident

Stellungnahme des Präsidenten zum Rücktritt von Ulrich Rach

Es ist Aufgabe der Vorstandschaft des TSV 1860 Ansbach seine Sportler bei der Ausübung ihrer Sportart bestmöglich zu unterstützen. Dazu zählt auch eine finanzielle Unterstützung, soweit dies die Finanzen des Vereins zulassen. Bei dem von Ulrich Rach in seinem Rücktrittsschreiben genannten Sachverhalt handelt es sich um einen Fall, bei dem ein Sportler auf die Auszahlung der ihm zustehenden Auslagen verzichtet (sozusagen dem Verein spendet) und dafür vom Verein eine Spendenbescheinigung erhält. Diese Form der Spende ist steuerrechtlich zulässig, wenn die von der Finanzverwaltung vorgegeben Vorschriften erfüllt sind. Dazu zählt u.a. ein Beschluss des Vereinsvorstandes, dass ein Anspruch auf Erstattung der Auslagen besteht. Der vom Geschäftsführenden Vorstand gefasste Beschluss hält sich an die steuerrechtlichen Bestimmungen und ist daher rechtlich nicht zu beanstanden.

Günther Kiermeier
Präsident

Jahressportlerehrung der Stadt Ansbach

Ehrung 7Das Tischtennis-Herrenteam des TSV 1860 Ansbach ist „Mannschaft des Jahres“ in der Stadt Ansbach. Diese Auszeichnung ist den im Vorjahr in die Oberliga aufgestiegenen Spielern bei der Jahressportlerehrung verliehen worden. Auch mehrere andere Aktive des Vereins wurden für ihre Erfolge im Jahr 2014 ausgezeichnet. Zur Mannschaft des Jahres gehören die Tischtennis-Spieler Torben Wosik, Trifon Lengerov, Dietmar Weger, Jan Schubert, Peter Herbst und Jürgen Besser. Sie hatten 2014 mit der Meisterschaft in der Bayernliga den Aufstieg in die Oberliga geschafft. Das U-20-Frauen-Volleyballteam des TSV 1860 Ansbach kam auf Platz 2 bei der Nominierung zur "Mannschaft des Jahres". Die jungen Volleyballerinnen waren im Vorjahr mittelfränkischer Meister und hatten den 3. Platz bei der Nordbayerischen und den 5. Rang bei der Bayerischen Meisterschaft belegt.

Weiterlesen

Verleihung des Deutschen Sportabzeichens 2014

DSA 2014 HomepageTSV webAm Abend des 29. Januar 2015 verlieh Claus Krißgau, Vorsitzender des Ausschusses Breitensport, in einer kleinen Feierstunde die Sportabzeichen 2014 an nachfolgende Teilnehmer: Amelie Abenschein (1x Silber), Beate Bauer (3 x Gold), Guido Bühlmeier (1 x Gold), Brigitte Gerner (19 x Gold), Daniela Gleixner (2 x Gold), Marion Kapusta (1 x Gold), Monika Kübrich (9 x Gold), Selina Lohbauer (1 x Silber), Astrid Müller (16 x Gold), Dr. Manfred Paul (35 x Gold), Johann Schmidt (27 x Gold), Nevenka Still (1 x Gold), Lara Vogel (1 x Gold), Nico Vogel (1 x Gold), Stefan Vogel (1 x Gold), Dietmar Wagner (37 x Gold).
An der im kleinen Rahmen stattfindenden Feier nicht teilnehmen konnten die ebenfalls erfolgreichen Sportler:
Justin Becker (1 x Gold), Stefanie Engerer (1 x Gold), Andreas Filbig ( 1 x Silber), Günter Frühwald (10 x Gold), Michael Heller (1 x Gold), Tobias Hofmann (1 x Gold), Thomas Luff (1 x Silber), Norbert Müller (1 x Gold), Andreas Niedermeier (1 x Silber), Jürgen Rauscher (2 x Bronze), Richard Wagner (1 x Gold).

Jahressportlerehrung 2014 - Der TSV 1860 Ansbach ehrte seine Spitzenathleten

Ehrung 27156 Sportlerinnen und Sportler unseres Vereins haben im vergangenen Jahr Spitzenplätze bei Wettkämpfen auf Bezirks-, Landes- und Bundesebene errungen. Sie alle wurden nun für ihre herausragenden Leistungen geehrt.
Präsident Günther Kiermeier wies bei einem Ehrungsabend in der Karlshalle, wie er sagte, „voller Stolz“ auf die vielen Erfolge in den Einzel- und Mannschaftswettbewerben unterschiedlichster Sportarten hin. Der TSV 1860 weist als größter Verein Ansbachs 17 Abteilungen auf. Besonders erfreut zeigten sich Kiermeier und andere Redner der Veranstaltung, wie Bürgermeister Martin Porzner und Ingo Hayduk, TSV-Ehrenpräsident und Vorsitzender des Stadtverbands für Sport, über die Tatsache, dass fast zwei Drittel der auf überregionaler Ebene verzeichneten Spitzenpositionen von Jugendlichen errungen wurden. Das, so Kiermeier, „beweist uns, dass wir mit unserer Jugendarbeit auf dem richtigen Weg sind.“ Und: „Dies lässt uns optimistisch in die Zukunft blicken“.

Weiterlesen

Weihnachts- und Neujahrsgruß des Präsidenten

kiermeierLiebe TSV-Mitglieder, sehr geehrte Freunde und Förderer des TSV 1860 Ansbach e. V., das Jahr 2014 neigt sich dem Ende zu. Zeit, das abgelaufene Jahr Revue passieren zu lassen.Im Jahr 2014 standen turnusgemäß im Hauptverein und in den Abteilungen wieder Neuwahlen an. Bei den Abteilungsleitungen gab es zwei Veränderungen. Die Leitung der Taekwondoabteilung hat nun Inge Bühler-Saal (die bisherige Stellvertreterin) übernommen und in der Abteilung Bogenschießen übernahm der frühere langjährige Abteilungsleiter Gerhard Herzog wieder die Abteilungsleitung, weil die bisherige Abteilungsleiterin Sandra Scherer ihr Amt aus beruflichen Gründen nicht weiterführen konnte.

Weiterlesen

Rudi Soult erhält hohe Ehrung des BLSV

Mit der zweithöchsten Auszeichnung des Bayerischen Landessportverbandes (BLSV) wurde unser Schatzmeister und Mitglied des geschäftsführenden Vorstandes Rudi Soult geehrt. Im Kreisverband Ansbach ist Rudi Soult der einzige Träger dieser hohen Auszeichnung - der Verdienstnadel in Gold mit Brillantenkranz. Der Kreisvorsitzende des BLSV-Sportverbandes, Dieter Bunsen, überreichte die Verdienstnadel für die vielfältigen und großartigen Verdienste von Rudi Soult - seit mehr als 30 Jahren - um den Sport im Verein (TSV 1860 Ansbach e. V. und TSV Lehrberg) sowie im BLSV und im Stadtverband für Sport.
Wir gratulieren ihm sehr herzlich zu dieser hohen Auszeichnung und Anerkennung seiner Verdienste!