• Startseite
  • Integration von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen bei der Volleyballabteilung des TSV 1860 Ansbach

Integration von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen bei der Volleyballabteilung des TSV 1860 Ansbach

Seit Kurzem gibt es beim TSV 1860 Ansbach wieder eine Herrenmannschaft. Das allein mag zunächst nicht wirklich erwähnenswert erscheinen, interessant ist aber der Grund für die Neuformierung dieses Teams. Nachdem vor einigen Jahren der berufs- und ausbildungsbedingte Wegzug einiger Spieler die Auflösung der Mannschaft zur Folge hatte, führte nämlich jetzt die Volleyballbegeisterung von jungen Asylbewerbern dazu, dass nach dreijähriger Pause wieder eine Herrenmannschaft für den Spielbetrieb gemeldet werden konnte. Und die Integration dieser jungen Menschen aus Asien und Afrika macht auf und neben dem Spielfeld immer mehr Fortschritte.

Herren 1

Herren 1 - Saison 2016/2017

Begonnen hatte alles im Herbst 2015 mit einem Angebot an Flüchtlinge, montags nachmittags Volleyball zu spielen. Einige Übungsleiter der Abteilung leiteten die jungen Männer an und bald entwickelte sich das Angebot sehr erfolgreich. Die jungen Migranten nahmen sehr bald auch das für alle Abteilungsmitglieder offene Techniktraining wahr und beteiligten sich rege am Jedermann-Volleyball am Donnerstagabend. Doch damit nicht genug. Als die erste Damenmannschaft des TSV im April zu den Relegationsspielen für die Regionalliga nach Mauerstetten im Allgäu fuhr und von einem Fanbus begleitet wurde, begleiteten gleich sechs der Flüchtlinge die Ansbacher Fans. Mit Begeisterung schwenkte Mostafa in der Mauerstettener Sporthalle die Fahne mit den TSV-Farben und zusammen mit dem Ansbacher Anhang unterstützten die zugewanderten Fans die Ansbacher Mannschaft lautstark und feierten schließlich mit ihr den Klassenerhalt.

Auch am traditionellen Pfingstzeltlager der Ansbacher TSV-Volleyballer beteiligten sich fünf junge Flüchtlinge und erlebten zusammen mit deutschen Vereinskameraden die diesjährige Kälte in der Pfingstwoche hautnah auf dem Zeltplatz am Krummweiher in Königshofen. Und seitdem bereichern die jungen Männer aus Asien und Afrika regelmäßig das Vereinsleben. Neben dem normalen Volleyballtraining nehmen sie auch an den sonstigen Aktivitäten und Zusammenkünften teil und halfen auch bei der Pflege der Beachvolleyballanlage am Theresien-Gymnasium tatkräftig mit, wo sie erste Erfahrungen im Mähen mit der Sense sammeln konnten.

Was als eine Aktion zur Unterstützung von Flüchtlingen begann hat zwischenzeitlich zu einer echten Bereicherung der Ansbacher Volleyballabteilung geführt. Neben dem ganz konkret bezifferbaren Zuwachs der Mannschaften um eine Herrenmannschaft sind es vor allem die vielen Begegnungen in der Sporthalle und auf dem Beachvolleyballfeld, die zwischenzeitlich weder die jungen Flüchtlinge noch die etablierten Mitglieder missen wollen. Gelungene Integration zu beiderseitiger Freude – in der Ansbacher Volleyballabteilung wurde sie diesen Sommer Realität und wird es sicherlich auch bleiben.

Unsere Sponsoren

  • Always Logo Bop
  • Apotheke-Lehrberg-Logo-2018-mit-Adresse
  • Birkel
  • CVJM Weltladenlogo4133
  • EMS myactivebody logo3755
  • FLZ
  • GEKA
  • LOGO-Ringler-Metallbau--Sicherheitstechnik3862
  • Logo-Tanja Froehlich
  • Logo-Tieraerztezentrum4045
  • RHI
  • Rehart
  • Rockhouse-Httinger Bildschirmfoto-2015-11-09-um-10.26.01
  • SWIFFER LOGO-FC-FINAL
  • Spk-Ansbach-rote-Flche
  • TTL
  • apotheke eyb
  • autohaus walter
  • birkel-bau meshbanner 340x173cm 05-2015 querformat-01
  • bvv
  • frankenbrunnen sponsoring
  • friseur-gruber
  • holzbau holzmann
  • kfz krause
  • markgrafen apotheke
  • noelp
  • pinkex
  • rmp
  • stadt ansbach
  • stanno