• Startseite
  • Erneuter Turniersieg für Ansbacher Bezirksligavolleyballerinnen beim Post SV Nürnberg

Erneuter Turniersieg für Ansbacher Bezirksligavolleyballerinnen beim Post SV Nürnberg

Mit vier Siegen und nur einem Satzverlust überzeugt
Mit einem weiteren Turniersieg, diesmal beim "Sekt oder Selters Turnier" in Nürnberg, beendeten die Ansbacherinnen am Samstag ihre Serie an Vorbereitungsturnieren für die am kommenden Samstag beginnende Bezirksligasaison. Besonders gefordert waren beim Turniersieg die Mittelblockerinnen, da das Turnier ohne Liberas bestritten wurde und sie so auch auf den ungewohnten Annahme- und Abwehrpositionen zum Einsatz kamen. Im ersten Spiel traf der TSV auf die Vertetung des Post SV Nürnberg und legte gleich los wie die Feuerwehr. Mit einem Aufschlags- und Angriffswirbel wurden die Gegner im Schnelldurchlauf mit 25:6 besiegt. Im folgenden Satz übertrieben es die Trainer mit einem munteren Wechselspiel, was zu vielen Abstimmungsproblemen führte. Das Spiel wurde zu statisch, wodurch es nicht mehr gelang die Punktchancen so klar wie bisher zu verwerten. Deshalb wurde der Satz am Ende unnötig mit 22:25 abgegeben. Im einzigen Tie-Break des Tages wieder eine konzentrierte Leistung mit aktiver Angriffsgestaltung und als Folge der 15:11 Spielgewinn. Im folgenden Spiel gegen den MTV Ingolstadt steigerten sich die Ansbacherinnen weiter in allen Elementen, konnten die gewünschten schnellen Spielzüge und Kombinationen testen und so beide Sätze mit 25:19 und 25:14 für sich entscheiden. Im dritten Spiel gegen den VC Hirschaid gelang es im ersten Satz nicht die gewohnte Aufschlagshärte zur Geltung zu bringen. Dadurch gestaltete sich das Spiel lange Zeit offen und mühsam, da so auch die Annahme und Abwehr häufig voll gefordert waren. Doch auch dies wurde gemeistert und der Satz mit 25:17 gewonnen. Im zweiten Satz gelang es von Anfang an druckvoll und schnell zu agieren, was zum klären 25:9 Gewinn führte. Im letzten Spiel gegen den TS Kronach lief es wie am Schnürchen und mit druckvollen Aufschlägen wurde der Spielaufbau des Gegners empfindlich gestört. Die sich dadurch bietenden Chancen für schnelle Angriffe und Kombinationen wurden konsequent genutzt und so ein klares 25:16 erspielt. Auch im weiteren Satz eine gute Leistung von allen Spielerinnen, Folge der 25:20 Satzgewinn, der auch den Turniersieg bedeutete.
Am Sonntag folgte noch eine Extraschicht mit einer intensiven Trainingseinheit, diese wieder mit Libera.
Für Ansbach spielten:
Lea Beyer, Anja Dietrich, Anna Egersdörfer, Eva Frauenschläger, Philine Gesell, Franziska Klein, Vanessa Lauer, Christina Schwab, Viktoria Settler, Anna Thierauf.

 

Unsere Sponsoren

  • Always Logo Bop
  • Apotheke-Lehrberg-Logo-2018-mit-Adresse
  • Birkel
  • CVJM Weltladenlogo4133
  • EMS myactivebody logo3755
  • FLZ
  • GEKA
  • LOGO-Ringler-Metallbau--Sicherheitstechnik3862
  • Logo-Tanja Froehlich
  • Logo-Tieraerztezentrum4045
  • RHI
  • Rehart
  • Rockhouse-Httinger Bildschirmfoto-2015-11-09-um-10.26.01
  • SWIFFER LOGO-FC-FINAL
  • Spk-Ansbach-rote-Flche
  • TTL
  • apotheke eyb
  • autohaus walter
  • birkel-bau meshbanner 340x173cm 05-2015 querformat-01
  • bvv
  • frankenbrunnen sponsoring
  • friseur-gruber
  • holzbau holzmann
  • kfz krause
  • markgrafen apotheke
  • noelp
  • pinkex
  • rmp
  • stadt ansbach
  • stanno