• Startseite
  • TSV Ansbach holt zu Hause drei Punkte gegen den Tabellenzweiten

TSV Ansbach holt zu Hause drei Punkte gegen den Tabellenzweiten

 Überragende Conny Eichler

Dass Ansbach zu Hause nahezu unbesiegbar ist, stellte das Team von Trainer Lars Bomsdorf am letzten Heimspieltag unter Beweis. Nach einer knappen 13:15-Tiebreakniederlage am Samstag zuvor gegen den Tabellenführer TV Altdorf besiegten die TSV-Mädels am Samstag vor heimischen Publikum den Tabellenzweiten TV Fürth 1860 mit 3:1. Da Carina Allendörfer als Zuspielerin und Lea Goller als Libera fehlten, waren Steffi Mertel (ehem. Choc) und Lea Bomsdorf keine Verschnaufpause vergönnt. Auf der Diagonalen stand, nachdem auch Ansbachs Neuzugang Alessa Seuwen verhindert war, erstmals Selina Porzner in der Anfangsformation. Der Außenangriff war mit Conny Eichler und Michelle Geißbarth, der Mittelblock mit Anna Eisenberger und Vera Dietrich besetzt. 

 Durch scharf platzierte Angaben setzte Ansbach den Gegner zu Beginn des ersten Satzes stark unter Druck, sodass er zu keinem kontrollierten Spielaufbau kam. Weniger Probleme hatte Ansbachs Annahme. Sowohl Ansbachs Libera Lea Bomsdorf als auch Conny Eichler und Michelle Geißbarth überzeugten durch eine sichere Annahme, sodass Steffi Mertel den Ball variantenreich auf die Angreiferinnen verteilen konnten. Neben den beiden Außenangreiferinnen wurde auch Anna Eisenberger von Steffi Mertel hervorragend in Szene gesetzt. Ansbach war in allen Belangen überlegen und gewann klar mit 25:17. In der Anfangsphase des zweiten Satzes leistete sich Ansbach einige Eigenfehler. Die gegnerischen Angaben kamen fast ausschließlich auf Conny Eichler, womit man versuchte, sie nicht zum Angriff kommen zu lassen. Auch der Block der Gäste hatte sich nun besser eingestellt. Die Fürther versuchten es nun mit Angriffen aus dem Rückraum, womit Ansbach zunächst Probleme hatte. Mit 6:12 lag man zurück. Für die Nachwuchsspielerin Selina Porzner kam nun Ansbachs Allrounderin Isabel Auerochs auf die Diagonale und die aufschlagstarke Anna-Sophia Kurzidem kam für Vera Dietrich aufs Feld. Den Fürther gelangen nun einige Netzrollerangaben, sodass Ansbach zu keinem geordneten Spielaufbau mehr kam. Trotz eines 16:21-Rückstandes gab man sich nicht geschlagen und kämpfte sich in der Schlussphase Punkt für Punkt heran. Der Kampfgeist wurde jedoch nicht belohnt und Ansbach musste sich, nachdem auch noch eine umstrittene Schiedsrichterentscheidung hinzukam, mit 22:25 geschlagen geben.

Auch im dritten Satz profitierten in der Anfangsphase die Gäste durch einige Netzrollerangaben, ehe Conny Eichler den Gegner nicht nur mit den Angaben sondern auch im Angriff stark unter Druck setzte. Aber auch Michelle Geißbarth und Anna-Sophia Kurzidem, die sowohl im Angriff als auch im Block stets präsent war, konnten voll überzeugen. Ansbach ging mit 17:12 in Führung. Beim Stande von 19:15 nahm Bomsdorf eine Auszeit, die sich lohnte, da der darauffolgende Aufschlag der Fürther im Netz hängen blieb. Der Satz schien schon in trockenen Tüchern zu sein, doch die Gäste gaben sich noch nicht geschlagen und beim 23:20 wurde es für Ansbach nochmal eng. Zwei geschenkte Bälle sicherten schließlich den 25:20-Sieg.

Im dritten Satz lag der Tabellenzweite bis zum Stande von 18:18 stets knapp in Führung. In der Schlussphase war Ansbach jedoch das konstantere Team und sicherte sich mit einem 25:22-Sieg den 3:1-Gesamtsieg und somit drei wichtige Punkte.

Mitentscheidend für den Erfolg war die gute Annahme, die lange Zeit ein Schwachpunkt bei den Ansbachern war. Diese ist Voraussetzung für einen kontrollierten und variantenreichen Spielaufbau.

Zur wertvollsten Spielerin auf Ansbacher Seite wurde Conny Eichler, bei den Fürthern Juliane Flessa gewählt.

Ansbach spielte mit: Lea Bomsdorf, Anna Eisenberger, Isabel Auerochs, Cornelia Eichler, Anna-Sophia Kurzidem, Vera Dietrich, Selina Porzner, Viktoria Settler, Michelle Geißbarth und Steffi Mertel.  

 

Unsere Sponsoren

  • Always Logo Bop
  • Apotheke-Lehrberg-Logo-2018-mit-Adresse
  • Birkel
  • CVJM Weltladenlogo4133
  • EMS myactivebody logo3755
  • FLZ
  • GEKA
  • LOGO-Ringler-Metallbau--Sicherheitstechnik3862
  • Logo-Tanja Froehlich
  • Logo-Tieraerztezentrum4045
  • RHI
  • Rehart
  • Rockhouse-Httinger Bildschirmfoto-2015-11-09-um-10.26.01
  • SWIFFER LOGO-FC-FINAL
  • Spk-Ansbach-rote-Flche
  • TTL
  • apotheke eyb
  • autohaus walter
  • birkel-bau meshbanner 340x173cm 05-2015 querformat-01
  • bvv
  • frankenbrunnen sponsoring
  • friseur-gruber
  • holzbau holzmann
  • kfz krause
  • markgrafen apotheke
  • noelp
  • pinkex
  • rmp
  • stadt ansbach
  • stanno