• Startseite
  • Duell der mittelfränkischen Landesligavolleyballteams in Dombühl

Duell der mittelfränkischen Landesligavolleyballteams in Dombühl

Derby-Atmosphäre und Spannung durch die interessanten Tabellenkonstellationen

Am Samstag, den 7. März sind die Volleyballerinnen des TSV Ansbach II in der Schul- und Mehrzweckhalle in Dombühl zu Gast. Im Mittelfranken-Duell treffen die Rezatstädterinnen ab ca. 17 Uhr auf den Gastgeber FC Dombühl und anschließend auf den TV Fürth II. Der Spieltag beginnt bereits um 15:00 Uhr mit der Begegnung FC Dombühl - TV Fürth, Ansbach bestreitet die Spiele zwei und drei.

 

Für den FC Dombühl, welcher nun schon auf seine 5. Landesligasaison zurückblicken kann, ist der Abstieg zwei Spieltage vor Saisonende nicht mehr abzuwenden. Nach sehr erfolgreichen Spielzeiten, in denen der FC stets mit Top-Platzierungen im oberen Mittelfeld abschloss, musste die Mannschaft in dieser Saison auf einige Leistungsträgerinnen der Vorjahre verzichten. Das junge Team wird an seinem letzten Heimspieltag dennoch gewohnt motiviert aufspielen und für die übliche Derby-Atmosphäre werden sicher die heimischen Zuschauer sorgen.

Für den TV Fürth II sieht die aktuelle Tabellensituation ähnlich brisant aus. Sie belegen vier Spiele vor Saisonende mit 11 Punkten den vorletzten Rang. Das vorerst rettende Relegations-Ufer (Platz 7) liegt mindestens 6 Punkte entfernt. Der Klassenerhalt nach dem Aufstieg im vergangenen Jahr ist somit zumindest rechnerisch noch möglich.

Mitaufsteiger Ansbach rangiert aktuell mit 22 Punkten auf Tabellenplatz 4 und möchte den Platz an der Sonne natürlich gerne verteidigen. Nach sechswöchiger Spielpause (die Jugendspielerinnen waren im Meisterschaftseinsatz der Jugendklassen) gilt es, schnell ins Spiel zu finden und an die sehr gute Mannschaftsleistung der letzten Spieltage anzuknüpfen. Das Team um Trainerduo Hartinger / Meier-Gesell wird versuchen, die Gegner mit platzierten Aufschlägen und schnellen, variantenreichen Angriffen unter Druck zu setzen. Auch für Dombühl, die befreit aufspielen können sowie für Fürth, die mit dem Rücken zur Wand stehen, werden Aufschlagdruck und Risikobereitschaft im Angriff die Mittel der Wahl sein, um die Ansbacher Annahme und Abwehr in Bedrängnis zu bringen und einen reibungslosen Spielaufbau zu verhindern. Der Spieltag verspricht beste Volleyballunterhaltung auf Landesliganiveau
Für Ansbach spielen:
Lea Beyer, Anja Dietrich, Maya Emmert, Philine Gesell, Carolin Henninger, Thea Jüttner, Katia Kapischke, Kerstin Klein, Vanessa Lauer, Nele Molocher, Franziska Schröter, Christina Schwab, Anna Thierauf, Janne Uhl.

 

Unsere Sponsoren

  • Always Logo Bop
  • Apotheke-Lehrberg-Logo-2018-mit-Adresse
  • Birkel
  • CVJM Weltladenlogo4133
  • EMS myactivebody logo3755
  • FLZ
  • GEKA
  • LOGO-Ringler-Metallbau--Sicherheitstechnik3862
  • Logo-Tanja Froehlich
  • Logo-Tieraerztezentrum4045
  • RHI
  • Rehart
  • Rockhouse-Httinger Bildschirmfoto-2015-11-09-um-10.26.01
  • SWIFFER LOGO-FC-FINAL
  • Spk-Ansbach-rote-Flche
  • TTL
  • apotheke eyb
  • autohaus walter
  • birkel-bau meshbanner 340x173cm 05-2015 querformat-01
  • bvv
  • frankenbrunnen sponsoring
  • friseur-gruber
  • holzbau holzmann
  • kfz krause
  • markgrafen apotheke
  • noelp
  • pinkex
  • rmp
  • stadt ansbach
  • stanno