• Startseite
  • Auswärts beim TSV Lengfeld mit 3:1 die Oberhand behalten

Auswärts beim TSV Lengfeld mit 3:1 die Oberhand behalten

Ansbacher Bayernliga-Volleyballerinnen holen in einem harten Spiel 3 Punkte in Unterfranken

Zu ungewohnt später Stunde mussten die Ansbacherinnen am Samstag um 20 Uhr in Lengfeld antreten und über 100 Minuten gegen einen bärenstarken Gegner Schwerstarbeit verrichten, ehe ein weiterer Sieg verbucht werden konnte, der den dritten Tabellenplatz festigt. Bereits beim Einspielen war klar, dass die sehr groß gewachsenen Lengfelderinnen für den Ansbacher Block und die Feldverteidigung eine harte Nuss sein werden, die es zu knacken gilt.

Die Unterfranken legten im ersten Satz los wie die Feuerwehr und brannten ein wahres Angriffsfeuerwerk ab. Sie verstanden es sehr gut den Größenvorteil zu nutzen und über die beiden Außenpositionen und die Diagonale einfach über den gut postierten Ansbacher Block hinweg zu schlagen. Die langen und harten Angriffsschläge in die Schnittstellen der Verteidigung der Markgrafenstädterinne konnten nur selten verteidigt werden. Da Lengfeld auch noch konstant gut aufschlug und so ein druckvolles Angriffsspiel der Gäste verhinderte, musste Ansbach den ersten Satz nach 20 Minuten mit einem bitteren 14:25 abgeben. Für den zweiten Satz hatte sich das Trainerteam einige taktische Änderungen ausgedacht, die Verteidigung wurde umgestellt, die Aufschlagstaktik geändert und auch der eigene Angriffsaufbau breiter angelegt. Das all diese Maßnahmen sofort Wirkung entfalteten zeigt, wie rasch sich das Team auf die Veränderung von taktischen Vorgaben einlässt und diese dann auch konsequent umsetzt. Mit starken Aufschlägen konnten die Ansbacherinnen nun den Angriffsschwung der Lengfelderinnen ausbremsen, im Feld wurden die Angriffe jetzt deutlich entschärft und auch der Block fischte den ein oder anderen Ball herunter. Die jetzt breiter und, dank des guten Spielaufbaus, variabler angelegten Angriffe der Rezartstädterinnen führten dazu, dass sich Ansbach jetzt Punkt um Punkte einen kleinen Vorsprung erspielen konnte und diesen auch hielt. Nervenstark, auch bei der Verteidigung schier unmöglicher Bälle und mit großem Einsatz und mannschaftlicher Geschlossenheit wurde der Satz mit 25:23 gewonnen und dem Spiel damit eine Wende gegeben. Im folgenden Satz ein lange Zeit ausgeglichenes Spiel auf sehr hohem Niveau mit wechselnden Führungen beider Teams, die sich hartnäckig beharken. Die entscheidenden Vorteile erkämpfen sich die Ansbacherinnen jetzt mit starken Abwehraktionen von Libera Miriam Bauer (später zur MVP gewählt) und einer konstant guten Annahme von Maria Neumüller und Anna Thierauf, die dann auch noch mit fünf wirkungsvollen Aufschlägen den endgültigen Grundstein zum 25:18 Satzgewinn legt. Im vierten Satz zeigen die Second Ladies von Anfang an, dass sie jetzt auch das Spiel nach Hause fahren wollen. Lea Beyer setzt im Zuspiel die beiden Mittelblockerinnen Anja Scherb und Vera Marchegiani immer öfter wirkungsvoll in Szene, so dass der Block der Gastgeberinnen häufig nicht geschlossen ist oder zu spät kommt. Gegen die einbeinigen Angriffe über die Position zwei finden die Lengfelderinnen überhaupt kein Mittel mehr, während Isabel Auerochs nahezu jeden Angriff verteidigt. Mit der nötigen Konzentration werden jetzt die Angriffe vorbereitet und erfolgreich abgeschlossen. Am Ende werden der Satz mit 25:17 und das Spiel mit 3:1 der Erfolgsbilanz des TSV Ansbach hinzugefügt.

Am kommenden Sonntag treffen die Ansbacherinnen um 16 Uhr zuhause im Theresiengymnasium auf den Tabellenführer vom TV Hammelburg, der an diesem Wochenende seine erste Niederlage beim TSV Neutraubling hinnehmen musste.

Für den TSV Ansbach II spielten: 

Isabel Auerochs, Miriam Bauer, Lea Bayer, Nina Hoefer, Vera Marchegiani, Luise Neumüller, Maria Neumüller, Chiara Pauli, Hannah Silbermann, Anja Scherb, Amelie Sommer und Anna Thierauf

Unsere Sponsoren

  • 489C40D7-126F-457D-B3B9-FD19301B40FE
  • 640394BC-C4E3-41B7-9576-ECF343E790FC
  • 6C015717-703A-4447-806A-7532950E5728
  • 6D264549-B234-4F90-8FE3-9C2F4EA2F315
  • 6E54D629-3DBD-46D5-AB24-3E037E6BA9A8
  • 891BFCA8-2E3A-4D45-98FB-4EE434DDFEE2
  • 9D729F14-F16E-4D7A-92F1-0A0B42CE9ECA
  • A2A6812D-334A-4AA7-9141-7379B3AAA821
  • Apotheke-Lehrberg-Logo-2018-mit-Adresse
  • BF9E1DCC-BFFC-4702-9F0A-97BD1D0CD6E8
  • C14EC6AB-3802-492C-8DD3-BCB374A0B06C
  • CVJM Weltladenlogo4133
  • D9FDC536-87AF-47A7-ACA3-DE09262907B8
  • FLZ
  • PIDmfleA
  • Rockhouse-Httinger Bildschirmfoto-2015-11-09-um-10.26.01
  • Spk-Ansbach-rote-Flche
  • TTL
  • apotheke eyb
  • birkel-bau meshbanner 340x173cm 05-2015 querformat-01
  • bvv
  • frankenbrunnen sponsoring
  • friseur-gruber
  • kfz krause
  • krause brennholz
  • markgrafen apo
  • markgrafen apotheke
  • pinkex
  • rmp eyb
  • schloss Cafe
  • stadt ansbach