• Startseite
  • Ansbacher Bezirksligavolleyballerinnen gewinnen Bezirkspokal Ohne Satz- und Spielverlust für Landespokal qualifiziert

Ansbacher Bezirksligavolleyballerinnen gewinnen Bezirkspokal Ohne Satz- und Spielverlust für Landespokal qualifiziert

Mit drei klaren Siegen, ohne Satz- und Spielverlust, setzten sich die Ansbacher Bezirksligavolleyballerinen am vergangenen Sonntag souverän gegen die Konkurrenz durch und gewannen den Bezirkspokal Mittelfranken. Die erste Überraschung gab es bereits bei der Auslosung, als ausgerechnet Ansbach II + Ansbach III die Losnummern 5 + 6 zogen und somit klar war, dass beide Teams in der ersten Runde aufeinander treffen.

Beide Teams gingen die Begegnung sehr motiviert an. Bis zum 10:10 war der erste Satz ausgeglichen, ehe es der Zweiten gelang, dank des höheren Aufschlagdrucks und der konsequenten Angriffsverwertung, den Satz mit 25:17 zu gewinnen. Im folgenden Satz begann Ansbach III seinerseits mit einigen guten Aufschlägen, musste dann aber schnell einsehen, dass an diesem Tag mit der Zweiten nicht zu spaßen war und diese den Satz humorlos mit 25:13 gewann.

Im Halbfinale traf Ansbach II auf den TuS Feuchtwangen und erspielte sich mit gradliniger Spielweise und sehr guten Aufschlägen teilweise einen 10-Punte-Vorsprung, was zu einem 25:18 Satzgewinn führte. Im folgenden Satz kam beim 11:11 ein Bruch ins Ansbacher Spiel und die Feuchtwangerinnen erspielten sich einen 23:18 Vorsprung, ehe sich die Rezartstädterinnen von ihrer besten Seite zeigten, dass Spiel drehten und den Satz mit 25:23 zum Finaleinzug gewannen.
Im Finale war der TB Erlangen der Gegner. Dieser musste jedoch von Anfang an einsehen, dass die Ansbacherinnen dieses Finale unbedingt gewinnen wollten und beide Sätze sehr konsequent zum 25:15 und 25:16 am Ende ungefährdet gewannen. Ein schöner Erfolg zum Abschluss der Saison, der zur Teilnahme am Landespokal im September berechtigt.

Ansbach III traf in seinem zweiten Spiel auf den Post SV Nürnberg. In den ersten Satz fanden die Markgrafenstädterinnen überhaupt nicht zu ihrem Spiel und mussten diesen deutlich unter Wert mit 10:25 abgeben. Im folgenden Satz zeigte das Team große Moral und kämpfte verbissen um jeden Ball, was zu einem umjubelten 26:24 Satzausgleich führte. Im Tie-break fehlte am Ende die nötige Abgeklärtheit um die Siegchancen auch zu verwerten. Dies führte zu einer unglücklichen 16:14 Niederlage, die am Ende den 7. Platz bedeutete.

Für Ansbach II spielten:
Nicole Böhmländer, Laura Denzer, Anja Dietrich, Anna Egersdörfer, Philine Gesell, Franziska Klein, Vanessa Lauer, Chrissi Schwab, Patricia Stürmer, Anna Thierauf

Für Ansbach III spielten:
Carina Allendörfer, Lea Beyer, Maya Emmert, Eva Frauenschläger, Cara Grötzner, Katia Kapischke, Pia Loscher, Selina Porzner, Caro Schäfer, Tamara Weis, Magdalena Wolf, Viktoria Settler

 

Unsere Sponsoren

  • Always Logo Bop
  • Apotheke-Lehrberg-Logo-2018-mit-Adresse
  • Birkel
  • CVJM Weltladenlogo4133
  • EMS myactivebody logo3755
  • FLZ
  • GEKA
  • LOGO-Ringler-Metallbau--Sicherheitstechnik3862
  • Logo-Tanja Froehlich
  • Logo-Tieraerztezentrum4045
  • RHI
  • Rehart
  • Rockhouse-Httinger Bildschirmfoto-2015-11-09-um-10.26.01
  • SWIFFER LOGO-FC-FINAL
  • Spk-Ansbach-rote-Flche
  • TTL
  • apotheke eyb
  • autohaus walter
  • birkel-bau meshbanner 340x173cm 05-2015 querformat-01
  • bvv
  • frankenbrunnen sponsoring
  • friseur-gruber
  • holzbau holzmann
  • kfz krause
  • markgrafen apotheke
  • noelp
  • pinkex
  • rmp
  • stadt ansbach
  • stanno