Hauptverein
Startseite
Geschäftsstelle
Kontakte
Trainingszeiten
Kalender
Beiträge
Jubiläum 150 Jahre
KiSS
News
Was ist KiSS
Das Team
Trainingszeiten
Sponsoren
Kontakt
Beiträge
Downloads
Abteilungen
Badminton
Basketball (Hapa)
Basketball
Bogenschützen
Boxen
Fechten
Gesundheit u. Sport
Handball
Kendo
Leichtathletik
Rhönrad
Schwimmen
Tae-Kwon-Do
Tanzsport
Tennis
Tischtennis
Turnen
Volleyball
Home
Loading...
LAUF10! startet ins Frühjahr

Die LAUF10!-Gruppe bietet wieder die Teilnahme an der gleichnamigen Aktion der Abendschau des Bayerischen Rundfunks an. Mit Trainingsplänen der Technischen Universität München wird in den nächsten zehn Wochen, beginnend am Montag, 20. April 2015, dreimal wöchentlich trainiert. Treffpunkt ist montags und mittwochs jeweils um 19:00 Uhr sowie samstags um 15:00 Uhr am Sportamt der Stadt Ansbach in der Nähe des Aquella. In den drei Leistungsgruppen Laufen, Laufen/Walken und Walken ist das Ziel beim Abschlusslauf am 03. Juli in Wolnzach eine 10-km-Strecke durchgehend zu laufen bzw. zu walken. Je nach Leistungsstand der Interessenten ist ein Einstieg in das Training einer der drei Gruppen auch nach der ersten Trainingswoche möglich.

 
LAUF10! kann mehr!

Eine Gruppe Läuferinnen und Läufer der Laufgruppe LAUF10! startete beim 35. Berliner Halbmarathon. Zwölf Wochen Training unter der Leitung von Dietmar Wagner dienten als Vorbereitung für die größte Veranstaltung dieser Art in Deutschland. Am Sonntag, den 29. März, um ca. 10:15 starteten die neun Ansbacher unter, wie Berliner Medien berichteten, erschwerenden Bedingungen durch das Sturmtief Niklas auf die 21,1 km-Strecke. Für sechs Damen und zwei Herren war es der erste Halbmarathon. Vom Alexanderplatz durch das Brandenburger Tor und an der Siegessäule vorbei zum Schloss Charlottenburg. Zurück über Kurfürstendamm und Potsdamer Platz erreichten 8716 weibliche und 14825 männliche Finisher das Ziel. Unter ihnen unsere „LAUF21er“ mit folgenden Ergebnissen:BerlinHalbmarathonis_2015_be.jpg

Name Zeit AKPl. Pl.
Beate Bauer 02:04:17 313 3365
Daniela Gleixner 02:22:14 686 6474
Gerhard Herbst 01:46:21 760 4818
Brigitte Jeschke 02:04:19 35 3372
Marion Kapusta 02:11:02 463 4706
Wolfgang Kirsch 01:41:38 399 3434
Maria Schneider 02:05:59 348 3692
Susi Schwab 02:05:58 504 3685
Dietmar Wagner 02:05:59 34 10891
Zuletzt aktualisiert am Montag, den 06. April 2015 um 23:02 Uhr
 
Taekwondo: Inge Bühler-Saal als Schulsport- und Frauenbeauftragte in den Vorstand der BTU gewählt

Am 7. März 2015 fanden bei der Mitgliederversammlung der Bayerischen Taekwondo Union Neuwahlen statt. Von der Abteilung Taekwondo des TSV 1860 Ansbach hatte sich Abteilungsleiterin Inge Bühler-Saal um die Position der Referentin für Schulsport und Frauenbeauftragte beworben. Sie wurde mit überwältigener Mehrheit gewählt.
Der neue Vorstand der BTU setzt sich wie folgt zusammen:
Präsident: Gerd Kohlhofer
Vizepräsident Finanzen: Max Baumann (kommissarisch)
Vizepräsident Zweikampf: Georg Streif
Vizepräsident Technik: Jörg Kohlenz (kommissarisch)
Landesjugendleiter: Wolfgang Kaletta
Referent Prüfungswesen: Wilfried Pixner
Referentin Lehrwesen: Lisa Rucker
Referent Pressewesen: Peter Bolz
Referent Kampfrichter Zweikampf: Abdullah Ünlübay
Referent Kampfrichter Technik: Christian Nuißl
Referentin Schulsport/Frauenbeauftragte: Inge Bühler-Saal

Vorstand_2015.jpg

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 06. April 2015 um 22:45 Uhr
 
Taekwondo: Uwe Kärger ist Mittelfränkischer Meister im Zweikampf

 

DSC_0110web.jpg Am Samstag, 28. März 2015, startete die Bayerische Taekwondo Union die neue Wettkampfsaison in Schwabach mit dem 1. Bayernpokal in der olympischen Disziplin Zweikampf. Diese Meisterschaft war das erste Qualifikationsturnier 2015 für die Bayerische Meisterschaft. Es wurde in zwei Leistungsklassen gekämpft. Die Leistungsklasse II umfasste alle Starter vom Gelb- bis zum Grün-Blaugurt (8. bis 5. Kup). In der Leistungsklasse I starteten alle Sportler ab dem blauen Gürtel (2. Kup). In der LK II qualifiziert nur der erste Platz für die Bayerische Meisterschaft, in der LK I die beiden ersten Plätze. Von der Abteilung Taekwondo des TSV 1860 Ansbach gingen zwei Sportler an den Start.

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 06. April 2015 um 23:09 Uhr
Weiterlesen...
 
Schatzmeister Rudi Soult ist am 12.03.2015 verstorben

Wir trauern um unser langjähriges Vorstandsmitglied Rudi Soult, der für uns alle unerwartet am 12.03.2015 verstorben ist. Mit ganzem Herzen und großem Idealismus war er dem Sport und seinem TSV 1860 Ansbach zugetan. Rudi wirkte über 20 Jahre in der Vorstandschaft mit, davon war er 16 Jahre Schatzmeister unseres Vereins. Seinen Rat als anerkannten Finanzfachmann wussten wir immer zu schätzen.
Für seine besonderen Verdienste um den Sport im Verein sowie im Bayerischen Landessportverband und im Stadtverband für Sport hat Rudi Soult im Jahr 2013 die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland erhalten. Vom Bayerischen Landessportverband wurde Rudi Soult mit der zweithöchsten Auszeichnung, der Verdienstnadel in Gold mit Brillantenkranz geehrt. Im Kreisverband Ansbach ist Rudi Soult der einzige Träger dieser hohen Auszeichnung.
Rudi Soult hinterlässt in unserem Verein eine große Lücke. Wir verlieren mit ihm einen hochgeschätzten und beliebten Sportkameraden und Freund.

In Dankbarkeit und stillem Gedenken nehmen wir Abschied.

Günther Kiermeier
Präsident

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 14. März 2015 um 11:12 Uhr
 
Bogenschützen: Max Nehmeyer qualifiziert für die Deutsche

Vom 6. bis 8. März 2015 findet in Biberach an der Riß die Deutsche Hallen-Meisterschaft 2015 im Bogenschießen statt. Die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft erfolgte über die Bayerische Meisterschaft. Auf Grund der hohen Limitzahlen erreichen nur sehr wenige Schützen die Qualifikation. In der Schülerklasse A konnten sich 34 Schützen aus allen Bundesländern qualifizieren, darunter Max Nehmeyer vom TSV 1860 Ansbach. Wir wünschen Max viel Erfolg bei der Deutschen!

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 57