Volleyball Landesliga

Ansbacher Landesliga-Volleyballerinnen spielen letztmals in dieser

Saison zuhause Heimspieltag gegen TG Würzburg und TSV Eibelstadt II

Am Samstag, den 25.01. spielen die Ansbacher Landesliga-Volleyballerinnen zuhause in der Halle des Theresien Gymnasiums gegen den TG Würzburg und den TSV Eibelstadt II.

Weiterlesen

Ansbach zu Gast beim Tabellenführer TV Altdorf

Auch wenn am morgigen Samstag um 19.00 Uhrin der Sporthalle der Mittelschule in Altdorf der Tabellenführer (10 Siege, 1 Niederlage und 28 Punkte) den Tabellenzweiten TSV Ansbach (7 Siege, 5 Niederlagen, 21 Punkte) empfängt, geht das Team vom Trainergespann Bomsdorf/Hüttinger nur als Außenseiter in die Partie.

Weiterlesen

Mittelfränkische U16 und U20

U16 und U20-Volleyballerinen für die Nordbayerische qualifiziert

U20 wurde Mittelfränkischer Vizemeister

Am vergangenem Wochenende fand die Mittelfränkische Meisterschaft der U20 in Ansbach und die der U16 in Feucht statt. Bei den U20-Mädels verlief alles wie erwartet. Ansbach war in der Vorrunde seinen Gegnern vom TSV Zirndorf und TSG Weißendorf klar mit jeweils 2:0 Sätzen überlegen. Genauso deutlich besiegte der TV Altdorf den TV Lauf und den SB Uffenheim, sodass sich im Endspiel mit dem TV Altdorf und dem TSV Ansbach die beiden Favoriten gegenüberstanden.

Carina Allendörfer setzte die Altdorfer bereits zu Spielbeginn mit hart platzierten Angaben unter Druck. Es kam zu einem offenen Schlagabtausch zwischen beiden Mannschaften, bei dem der Gastgeber zunächst die druckvoller agierende Mann-schaft war und mit 16:12 in Führung ging. Eigenfehler führten dazu, dass Altdorf beim Stande von 19:19 erstmals ausgleichen konnte und mit 21:19 in Führung ging.

Weiterlesen

3. Liga Ost

Im vierten Heimspiel in Folge konnten die Volleyballerinnen des TSV 1860 Ansbach auch gegen den starken Aufsteiger TV Unterhaching ihre Heimstärke unter Beweis stellen. Allerdings stieß der Gastgeber gegen die größenmäßig überlegenen Oberbayern auf eine starke Gegenwehr, die nach einer spannenden und hartumkämpften 2:3-Niederlage einen Punkt mit nach Hause nehmen konnten. Dennoch konnte Ansbach nach diesem Spieltag den 2. Tabellenplatz in der Dritten Liga verteidigen.

Weiterlesen

Vierter Heimspieltag in Folge für Ansbachs Volleyballerinnen

Am Samstag bestreiten die Ansbacher Volleyballerinnen ihr viertes Heimspiel in Folge, bevor sie danach vier Mal nacheinander auswärts antreten müssen. Gegner ist um 15.00 Uhr in der Sporthalle des Theresien-Gymnasiums der TSV Unterhaching. Der Gastgeber will seine erfolgreiche Heimspielserie fortsetzen. Im Laufe der Saison erreichte Ansbach zu Hause mit Ausnahme gegen den souveränen Tabellenführer TV Altdorf (24:26 im Tiebreak) die maximal mögliche Punkteausbeutung. Diese Serie soll gegen die Oberbayern, denen man sich in der Vorrunde ziemlich deutlich mit 0:3 beugen musste, nicht abreißen. Trotz der Auswärtsschwäche (kein Sieg, vier Niederlagen) liegt Ansbach mit 19 Punkten hinter dem Tabellenführer TV Altdorf (28 Punkte) auf dem 2. Tabellenplatz, was allerdings wenig aussagekräftig ist, betrachtet man den weiteren Tabellenverlauf.

Weiterlesen

3. Liga - Ost

Mit einem klaren 3:0-Erfolg gegen den SV Mauerstetten gelang Ansbachs Volleyballerinnen die Revanche für die knappe 1:3-Auswärtsniederlage in der Vorrunde. Nach einer kurzen Winterpause hatte Ansbach einige Startschwierigkeiten, bis das Team um das Trainergespann Bomsdorf/Hüttinger zu seiner gewohnten Heimstärke fand. Die Gäste waren bereits tags zuvor beim VC DJK München-Ost-Herrsching mit 3:0 erfolgreich und gingen mit Zuversicht in die Partie.

Die Begegnung begann auf beiden Seiten ziemlich zerfahren. Mehrere Eigenfehler führten zu einem schnellen 6:2 Vorsprung für die Schwaben. Lars Bomsdorf nahm bei diesem Spielstand die erste Auszeit.  Danach kam der Gastgeber besser ins Spiel, kämpfte sich Punkt für Punkt heran und glich beim Spielstand von 13:13 erstmals aus. Abstimmungsfehler ließen die Gäste nochmals knapp in Führung gehen, ehe Ansbach das Heft in die Hand nahm.

Weiterlesen

Hohe Auswärtshürden in Katzwang übersprungen und sechs Punkte eingesammelt

Mit 3:1 Sieg gegen Katzwang und 3:0 gegen Röttingen den 4. Tabellenplatz gefestigt

Mit optimaler Punkteausbeute kehrten die Ansbacher Landesligavolleyballerinnen vom ersten Spieltag im Jahr 2020 aus Katzwang zurück und konnten die unmittelbaren Tabellennachbarn auf Distanz halten. Durch den Doppelsieg konnte die Distanz zu den Abstiegsplätzen auf 7 Punkte vergrößert werden und der Rückstand auf den Tabellendritten auf 4 Punkte verkürzt werden.
Im ersten Spiel gegen die Gastgeberinnen aus Katzwang benötigten die Ansbacherinnen kurze Anlaufzeit um sich an die große Halle zu gewöhnen.

Weiterlesen

Volleyball Landesliga

Am Samstag schwerer Auswärtsspieltag gegen VC Katzwang-Schwabach und TSV Röttingen für die Ansbacher Landesligavolleyballerinnen

Aufeinandertreffen der Tabellenplätze vier bis sechs

SCHWABACH, KATZWANG - Zwei hohe Hürden haben die Ansbacher Landesliga-Volleyballerinnen am kommenden Samstag, 11. Januar, ab 14 Uhr in Schwabach zu meistern. Dort treffen sie in der Sporthalle am Hallenbad Katzwang auf den gastgebenden VC Katzwang-Schwabach und den TSV Röttingen. 

Weiterlesen

Rückrundenstart für Ansbachs Volleyballerinnen

Heimerfolgserie soll gegen Mauerstetten fortgesetzt werden

Am Wochenende startet die Dritte Liga in die Rückrunde. Dabei empfängt der TSV 1860 Ansbach am Sonntag um 15.00 Uhr in der Sporthalle des Theresien-Gymnasiums den SV Mauerstetten. Ansbach konnte die Vorrunde als Tabellendritter mit 16 Punkten (5 Siege, 

Weiterlesen

Volleyballerinnen zu Hause weiter auf Erfolgskurs

Nach Heimsiegen gegen Eibelstadt, Fürth, Augsburg-Hochzoll und München musste nun auch der bisherige Tabellenzweite Erfurt electronic der Ansbacher Heimstärke Tribut zahlen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten gewann der Gastgeber mit 3:1.

Mit Conny Eichler und Michelle Geißbarth standen beide Stammspielerinnen auf den Außenpositionen. Da Lea Goller fehlte, musste Libera Lea Bomsdorf durchspielen. Auch den Mittelblockerinnen Vera Dietrich und Anna-Sophia Kurzidem wurde keine Verschnaufpause gegönnt, da auch Anna Eisenberger nicht mit von der Partie war.

Als Zuspielerin stand zunächst Carina Allendörfer und auf der Diagonalen Alessa Seuwen auf dem Feld. Nach einem 5:9-Rückstand im ersten Satz nahm Trainer Lars Bomsdorf eine Auszeit. Ansbach setzte die Gäste nun bereits mit den Aufschlägen mehr unter Druck und so gelang der 12:12-Ausgleich. Auch Erfurt fand nun wieder besser ins Spiel und bestach durch eine hervorragende Feldabwehr.

Weiterlesen